W I R ...

WARUM WIR IN AFRIKA, UND IN OSTLÄNDERN HELFEN

WIR arbeiten in den ärmsten Gebieten von Afrika und Moldawien.

Past. Bruno Zimmerli sagt:

Seit ich persönlich Hilfswerke in Indien, Afrika und im Osten besuchte und die dortige Not der Menschen gesehen habe, konnte ich nicht mehr gleichgültig zusehen was dort geschieht.

Wenn ich an die Ärmsten in Afrika denke, wo Aids-Waisenkinder in Afrika, deren es bereits 2010 ca. 11 Millionen gab, praktisch kaum Nahrung oder Schulbildung haben,  -  z.B. leben in Nairobi 60% der Bevölkerung in Slums mit minimsten Möglichkeiten für Schulbildung  -  dann lässt mich das nicht mehr zur Ruhe kommen.

Publikations-Beispiel: Eine der grössten Hilfsorganisationen der Welt hat eine Schätzung veröffentlicht, in welcher aufgezeigt wird, dass es im Jahr 2010 bereits etwa 20 Millionen Aidswaisen in Afrika gibt.

Ich habe die einfachen Schulen in Entwicklungsländern gesehen, wie sie zielgerichtet arbeiten, z.B. eine Aidswaisenschule in Kenia am Viktoria See mit stets wachsender Kinderzahl, oder eine Slumschule im Korogocho-Slum von Nairobi mit hunderten von Slumkindern, hat sich die Notwendigkeit diesen Kindern in ihren äusserst bedürftigen Situtationen zu helfen, in mein Herz gebrannt.

Die Anliegen sind: Die äusserst dürftige Infrastruktur verbessern, genügend Schulmaterial, und seit Monaten durch die Dürre - genügend Lebensmittel, die heute beinahe unbezahlbar geworden sind!

DAS HILFSKONTO

Ich entschloss mich bereits im Jahr 2015, ein Hilfskonto einzurichten für die Ärmsten in Indien und Afrika und neu auch Ostländer, wie z.B. Moldawien. So unterstützen wir bestehende und zielstrebig arbeitende Hilfswerke, die wir persönlich kennen, finanzieren Schulen, zahlen Lehrerlöhne und helfen die Infrastruktur der Hilfswerke zu verbessern, oder wir starten neue Ausbauprojekte.

Auf Anfrage sind wir auch in der Lage, Sie mit entsprechendem Bildmaterial zu informieren.

Wir betreiben unsere Hilfe mit möglichst wenigen Unkosten, die sich z.Z. etwa bei 8-12 % der Einnahmen bewegen, was sehr tief ist, wenn man die allgemeinen Verwaltungskosten von Hilfswerken kennt die sich bis zu 35% der Einnahmen bewegen.

Regelmässige Spender erhalten auf Anfrage unseren treuhandgeprüften Jahresbericht mit Buchhaltungsprüfung und Bestätigung der zweckdienlichen Verwendung der Spendengelder.

ZWECK UND VORTEILE DER SPENDENPLATTFORM TOP-HELP SCHWEIZ

  1. Effiziente Hilfe durch persönliche Kontakte mit Hilfswerkleitern.

  2. Gesicherte Verwendung der Spendengelder durch Visiten vor Ort und Überprüfung der Mittelverwenung durch Vertrauenspersonen.

  3. Schnelle und unkomplizierte Hilfe bei Notrufen.

  4. Hilfe auch für kleinere Hilfswerke die keine Grossorganisationen sind, aber effizient arbeiten.

  5. Erweiterung des Spenderkreises durch Weiterempfehlung unter Spendern und dadurch zunehmende Hilfe an den Ärmsten in Entwicklungsländern.

  6. Bevorzugte Unterstützung von Hilfswerken die Hilfe zur Selbsthilfe, Ernährungshilfe, Schulbildung und charakterverändernde und christliche Lebenshilfe anbieten.

  7. Regelmässige Berichterstattung für Spender durch Newsletter.

  8. Jährlich treuhandgeprüfte Buchhaltung und Gemeinnützigkeits-Bestätigung mit karitativem Empfehlungsbericht.

  9. Möglichkeit für Spender zur persönlichen Kontaktaufnahme mit der Leitung von TOP-HELP SCHWEIZ.

  10. Sichere und gemeinnützige Zweckverwendung der Spendengelder durch die Möglichkeit für regelmässige Spender zur Einsicht in den jährlichen Treuhandbericht.



WIR UNTERSTÜTZEN BESTEHENDE PROJEKTE ODER STARTEN NEUE PROJEKTE - VORRANGIG KINDERHILFE  IN AFRIKA (KENIA) IN SÜD-INDIEN (TAMIL-NADU) UND MOLDAVIEN.

INDIEN - NAHRUNG UND KINDERHEIME

In vielen indischen Dörfer werden, wo hungernde Menschen ihr Dasein  fristen mit Reis versorgt und Medizinische Teams versorgen ambulant leidende Dorfbewohner.

KINDERHEIME FÜR STRASSENKINDER

Hunderte von Kindern, die von ihren Eltern nicht versorgt werden können, oder diese Hungers gestorben sind, wurden zu Strassenkindern, wo sie ständig auf der Suche nach etwas Essbarem sind.

Heute leben in Indien tausende dieser Kinder in Kinderheimen, wo sie mit Nahrung und Kleidung versorgt werden und eine öffentliche Schule besuchen.

WASSERVERSORGUNG

Durch Brunnen, welche unter Einbezug der Bevölkerung gegraben werden, erhalten viele Dörfer gutes Trinkwasser. Durch Wasser-Trucks wird auch Trinkwasser verteilt, wo unsauberes Wasser Krankheiten und Verseuchungen hervorbringen.

AFRIKA - SCHÜLER- UND STUDENTENHILFE

Eine Organisation in Nairobi unterstützt Studenten in ihrem Studium mit praktischer Hilfe und Anleitung zum Studium, oder bezahlt Jugendlichen das Schulgeld, damit sie die Schule, das College, oder eine Universität besuchen können. Ausserdem gründen sie Kindergärten, damit deren Eltern entlastet werden können.

SLUM-SCHULEN

In den Städten Afrikas leben 50-60 % der Bewohner in Slums. In den grössten Slums in Nairobi z.B., leben nach Schätzungen in Mathare 500'000, Kybera 400'000, Mathare-Valley 430'000, Korogocho 200'000, Mukuru 100'000 Bewohner, die ständig auf Nahrungssuche sind.

In zahlreichen Slum-Schulen leben heute bereits tausende von Kindern, welche Schulbildung und minimal ein tägliches Mittagessen erhalten.

Wir unterstützen Slum-Schulen oder Aidswaisen-Schulen, welche wir vor Ort besuchen und deren Leiter wir persönlich kennen.

MOLDAVIEN - SCHUL-UNTERSTÜTZUNG durch Nahrungs-Hilfe, da die meisten Eltern ihre Kinder infolge der grossen Armut nicht, oder nicht genügend ernähren können. Versorgungs-Teams bringen das Essen direkt in die Schulen, wo die Kinder dann täglich eine warme Mahlzeit erhalten.

MÖCHTEN SIE HELFEN?

Schreiben Sie uns: TOP-HELP SCHWEIZ, Wäseliweg 25, CH-9470 Buchs SG, oder per Mail an: >top-help_schweiz@bluewin.ch<

Wir schicken Ihnen gerne unseren Newsletter zu.

SPENDEN SIE:

An das PostFinance CH-Hilfskonto /

TOP-HELP SCHWEIZ Bruno Zimmerli 

Konto.-Nr. 31-767384-5

IBAN CH13 0900 0000 3176 7384 5

BIC POFICHBEXXX

Herzlichen Dank für Ihr Interesse, Past. Bruno Zimmerli

© by A&O MINISTRIES+PUBLICATIONS BZ

aomin.bz@bluewin.ch

Ruf uns an:

Tel. +41+76 525 61 19

Tel. +41+76 238 92 40

Finde uns:

TOP-HELP SCHWEIZ, WAESELIWEG 25

CH-9470 BUCHS SG